Die Dividende sinkt auf 4,5 Prozent

Wirtschaft | Raiffeisenbank im Kreis Calw sieht Schließung kleiner Geschäftsstellen als Zukunftssicherung an

Zur Mitgliederversammlung hatte die Raiffeisenbank im Kreis Calw nach Ebhausen in die Gemeindehalle eingeladen. Foto: Raiffeisenbank

Schwarzwälder Bote, 14.11.2016 von Jaqueline Geisel

Um Zahlen, Prognosen, die Senkung der Dividende und die Schließung von »Kleinstgeschäftsstellen« drehte sich an diesem Abend alles in der Ebhausener Gemeindehalle. Die Raiffeisenbank hatte zur Mitgliederversammlung geladen.

Ebhausen. Vorstand Dietmar Hinger lieferte den zahlreichen Versammlungsbesuchern einen Einblick in die »weiter auf Wachstumskurs« befindliche Raiffeisenbank im Kreis Calw. Die Bilanzsumme der Raiffeisenbank im Kreis Calw werde sich in diesem Jahr laut Prognose auf 468 Millionen Euro belaufen. Das Gesamtkreditvolumen liege zum 30. September bei 271,6 Millionen Euro. »Eine Kreditklemme verspüren unsere Kunden sicher nicht«, kommentierte Hinger den Anstieg um 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Summe der Kundeneinlagen liege Stand Ende September bei 375,1 Millionen Euro.

Die Prognose zum Jahresende ergebe einen Zinsüberschuss von 9,7 Millionen Euro, ein Provisionsergebnis von 2,36 Millionen Euro sowie Verwaltungsaufwendungen in Höhe von 8,1 Millionen Euro und damit einen »zufriedenstellenden Jahresüberschuss in der Größenordnung
von 1,4 Millionen Euro«, berichtete Hinger weiter.

Trotz des positiven Ergebnisses müsse aufgrund des anhaltend niedrigen Zinsniveaus und der Regulierungsdynamik seitens der
Bankenaufsicht, wie der Vorstand bedauerte, mit »deutlich sinkenden Erträgen und empfindlich steigenden Kosten« gerechnet werden. »Die beiden Kleinstgeschäftsstellen Sommenhardt und Mindersbach werden am 29. Dezember dieses Jahres zum letzten Mal geöffnet haben«, erklärte Hinger. Mitarbeiter werden dadurch jedoch nicht entlassen, versicherte er. In Ebershardt werden Geldautomat und Kontoauszugsdrucker weiterhin den ganzen Tag zur Verfügung stehen, doch wird es ab 2. Januar keine Servicezeiten mehr geben. An ihre Stelle treten Beratungszeiten mit vorheriger Terminvereinbarung. Dennoch bleibe die Raiffeisenbank im Kreis Calw mit elf Geschäftsstellen »dezentral «, so Hinger.

Das war jedoch noch nicht das Ende der Einsparungen. Bisher habe die Raiffeisenbank im Kreis Calw mit 6,5 Prozent eine »überdurchschnittliche Dividende« an ihre Mitglieder ausgezahlt. Jedoch werde das operative Ergebnis von Jahr zu Jahr zurückgehen, wie Hinger prognostizierte, wodurch auch die Eigenkapitalzuführung sinken werde. »Das heißt konkret, dass wir die Dividende um zwei Prozentpunkte auf 4,5 Prozent senken werden«, schloss er. Die Verzinsung liege damit aber immer noch über der des Kapitalmarktes, setzte er hinzu.

»Die Neuausrichtung der Dividende ist ein wesentlicher Schritt in Richtung Zukunft und dabei auch eine wichtige Marke auf dem Weg, die Selbstständigkeit der Raiffeisenbank im Kreis Calw trotz schwieriger Rahmenbedingungen zu erhalten«, führte Aufsichtsratsvorsitzender Markus Wendel aus. Auch Bürgermeister Volker Schuler entrichtete seinen Gruß an die Versammelten und brachte seine Sorge zum Ausdruck, dass »der Weg der Kostenreduzierung noch nicht zu Ende ist«.

Marktbereichsleiter Rainer Klumpp blickte mit den Anwesenden noch einmal genauer auf den Teilmarkt Neubulach/Ebhausen, in Zahlen wie auch in Bildern: 28 Mitarbeiter, zwölf davon in Ebhausen, sind in dem über 11 500 Kunden und über 5 200 Mitglieder großen Marktbereich tätig. Das Kreditvolumen liege Stand September bei 137 Millionen Euro, der Anlagebereich sei um ein Prozent auf 251 Millionen Euro gewachsen.

Im Bereich soziales Engagement werden in diesem Jahr 48 000 Euro für »Vereine, soziale und karitative sowie gemeinnützige Organisationen in der Region zur Verfügung gestellt«, versicherte der Marktbereichsleiter.

Es drehte sich aber nicht alles nur um Zahlen: So gab es zahlreiche Veranstaltungen wie Muttertagsbasteln, die Nikolausaktion und eine Sparwoche für Groß und Klein sowie Ausflüge zur Wilhelma, in den Europapark oder an den Bodensee, wie Klumpp Revue passieren ließ. Außerdem wurden beim fünften Fotokalenderwettbewerb 274 Bilder eingesendet, von denen die besten den regionalen Kalender 2017 unter dem Motto »Mein Weg – die schönsten Wege unserer Region« zieren werden.

Ein großes Thema für das kommende Jahr wird das 125- jährige Jubiläum der Raiffeisenbank im Kreis Calw sein, welches unter anderem mit einer großen Jubiläumsreise gefeiert wird.

Den gemütlichen Rahmen der Mitgliederversammlung gestalteten das »Trio Spätlese« unter Leitung von Peter Eisele, welches alte Lieder aus Ebhausen zum Besten gab, sowie das Altensteiger Fischhaus Letscher, das zu einer Fischverkostung einlud. Die Bewirtung hatte die Fußballabteilung des Ebhausener Turnvereins übernommen.