Die erste Ausstellung in der neuen Bank

Freuen sich über die erste Vernissage im Neubau der Raiffeisenbank im Kreis Calw eG in Neubulach (von links): Vorstandssprecher Gerd Haselbach, Günter Baumann von der Galerie Schlichtenmaier in Grafenau und die beiden Künstler Thomas Glönkler und Wolf-Stefan Reiser. Foto: Schillaci

Schwarzwälder-Bote, 05.10.2015, Giuseppe Schillaci

Im Neubau der Raiffeisenbank im Kreis Calw eG in Neubulach wurde am Freitagabend Premiere gefeiert. Nach der Fertigstellung der Hauptstelle im Dezember 2014 fand nun die erste Vernissage statt. Zu Beginn empfing Vorstandssprecher Gerd Haselbach die vielen kunstinteressierten Gäste mit großer Freude. Die Veranstaltung solle nichts Einmaliges bleiben. "Wir möchten hiermit eine Serie anfangen und regionalen Künstlern unsere Ausstellungsfläche zur Verfügung stellen", erklärte er.

 

Dann hatte Günter Baumann von der Galerie Schlichtenmaier in Grafenau das Wort. Er stellte den Besuchern die beiden Künstler vor, die insgesamt 36 Gemälde und fünf Skulpturen zeigten. Dabei handelte es sich um den selbstständigen Bildhauer und Steinmetz Wolf-Stefan Reiser und um den Grundschullehrer Thomas Glönkler, die beide in Bad Teinach-Zavelstein wohnen. Wortgewandt beschrieb Baumann die beiden Künstler und deren Werke. Dabei zeigte er verschiedene Interpretationsansätze auf.

Nach den einführenden Worten wurde die Vernissage eröffnet und die Besucher konnten Gespräche führen und die Werke betrachten. Die poetischen Namen zu den Kunstwerken regten die Betrachter dann zusätzlich zum Nachdenken und Interpretieren an. Besonders Reisers Skulpturen, die einen sehr detaillierten Gesichtsausdruck zeigen oder sich durch bestimmte dynamische Formen auszeichnen, zogen das Interesse der Gäste auf sich.

Bei einem Rundgang durch Foyer und Hauptstelle kann man bei den Exponaten schnell die Unterschiede zwischen den Vorgehensweisen der beiden Künstler erkennen. Die Gemälde von Thomas Glönkler sind von Farbsträngen gezeichnet, die ineinander übergehen und sich verstricken. Bei ihm spielt die gelbe Farbe und das Element Licht eine große Rolle.

Wolf-Stefan Reiser, der mit Farbschichten arbeitet, legt den Fokus auf den Entstehungsprozess. Sein Ziel sei es "eine gewisse Ausgeglichenheit und Harmonie zu erzeugen", erklärte der Künstler.

Wer nun die erste Vernissage im Neubau der Raiffeisenbank im Kreis Calw in Neubulach verpasst hat, kann in den nächsten Tagen immer noch vorbeischauen, da die Werke dort zu den Geschäftszeiten weiterhin zu sehen sein werden.