Kosten auf dem Prüfstand

Mitgliederversammlung | Raiffeisenbank im Kreis Calw zieht in Ebhausen Bilanz

Sein Debüt gab der neu gewählte Aufsichtsratsvorsitzende Markus Wendel bei der Mitgliederversammlung der Raiffeisenbank im Kreis Calw in Ebhausen. Foto: Priestersbach

Schwarzwälder Bote, 01.12.2015, Uwe Priestersbach

Mit den örtlichen Mitgliederversammlungen informiert die Raiffeisenbank im Kreis Calw über aktuelle Entwicklungen. Wie der Aufsichtsratsvorsitzende Markus Wendel in Ebhausen anmerkte, steht die Bank vor »großen Herausforderungen«.

Ebhausen.
So wies der Bürgermeister aus Bad Teinach-Zavelstein in der gut besuchten Gemeindehalle auf die Regulierung der Bankenaufsicht hin, die nach wie vor über die Bankenwelt hinwegfege. »Mittlerweile ist es so, dass wir drei bis vier Gürtel um die Hüfte haben und noch drei bis vier Hosenträger dazu«, erklärte der neue Aufsichtsratsvorsitzende.

Zu schaffen mache der Raiffeisenbank im Kreis Calw aber ebenso die anhaltende Niedrigzinspolitik, zumal der wichtigste Ertragsbaustein aus dem zinsabhängigen Geschäft komme.

Im Bericht des Vorstandes rief Gerd Haselbach die gelungene Erweiterung und den Umbau der Hauptstelle in Neubulach in Erinnerung, die im September mit fast 2000 Gästen gebührend eingeweiht wurde. Zudem machte der Vorstand deutlich, dass die Raiffeisenbank im Kreis Calw auch in diesem Jahr mit einem erfreulichen Ergebnis rechnet. So wird die Bilanzsumme weiter ansteigen und am Jahresende rund 440 Millionen Euro betragen. Stabil präsentiert sich die Ergebnissituation mit einem Zinsüberschuss von 9,6 Millionen Euro sowie Provisionen in Höhe von 2,2 Millionen Euro. Unterm Strich geht man zwar von einem zurückgehenden Jahresüberschuss von 1,3 Millionen Euro aus, aber dennoch stellte der Vorstand eine Dividende von 6,5 Prozent in Aussicht. Von der positiven Entwicklung profitieren aber auch die Kommunen im Kreis Calw, denn die Raiffeisenbank rechnet in diesem Jahr mit Steuerzahlungen von einer Million Euro.

Vor dem Hintergrund zurückgehender Zinsüberschüsse bei gleichzeitig steigenden Kosten durch Regulierungsmaßnahmen der Bankenaufsicht kündigte Gerd Haselbach an, dass kostenverursachende Bereiche mit Blick auf ihre Wirtschaftlichkeit auf den Prüfstand gestellt werden sollen – darunter die Kleinstgeschäftsstellen in Sommenhardt und Mindersbach. In Ebershardt sollen statt den bisherigen Servicezeiten künftig Beratungszeiten angeboten werden.

Für die Geschäftsstelle in Ebhausen steht dagegen eine Modernisierung samt energetischer Sanierung in der Planung, und als wichtiges Signal bezeichnete der Vorstand die Investition in den Standort Rohrdorf.

Musikalisch umrahmt wurde die Mitgliederversammlung vom Musikverein Ebhausen unter der Leitung von Ralf Gundel, während die Fußballer des TV Ebhausen für das leibliche Wohl sorgten.